Rohrbegleitheizung Dachrinnenheizung

Laminatheizung Parkettheizung
Dachrinne, beheizen, Dachrinnenheizung, Dachrinnenheizungen, Dachrinnenbeheizung, Dachrinnenheizband, Dachrinnenbegleitheizung, Dachrinnen, Dachrinnenbegleitheizband, Dachrinnenbegleitheizkabel,
Regenrinnen, Regenrinnenheizung, Regenrinnenbeheizung, Regenrinnenheizung, Regenrinnenheizband, Regenrinnenheizkabel, Regenrinnenbegleitheizung,Regenrinnenbegleitheizband
Rinnenheizung, Rinnenbeheizung, Rinnenheizband, Rinnenbegleitheizung, Rinnenbegleitheizkabel, Rinnenbegleitheizband
Dachkantel, Fallrohr,Rampenheizung,  Freiflächenheizung, Auffahrt, Garagenauffahrt, Einfahrt, Garagen,  Elektrische,  Rampenheizungen, Gehwegheizung, Stall, Scheune, 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Frostschutzheizkabel,   Frostschutzheizband, Frostschutzbegleitheizband, Frostschutzbegleitheizkabel Frostschutz, frostfrei, frostsicher, gegen Frost, vereiste, eisfreie,Schnee weg, schneefrei, geräumt, Wasserleitung, Rohrleitung, Abwasserleitung,  Fallrohr, Wasserrohre, Abwasserrohre, Rohre, Rohrheizung, Rohrbeheizung, Elektro Rohrbegleitheizung, Rohrheizkabel, Rohrbeheizung, Rohrheizkabel, Kabel

Raychem HTS Tyco HWAT-Plus WinterGard Eisstop OTB TraceTek ViaGard WinterGuard 8BTV2-CT AutoSol
Die preiswerten selbstregelndeTemperaturhalte-und selbstbegrenzende Frostschutzsysteme  

Dachrinnenheizung Frostschutz

Rohrbegleitheizungen Begleitwärmeband Frostschutzband Dachrinnenheizband Warmwasserbegleitheizband Temperaturhalteband Wärmeband Begleitheizband Wärmehalteband Temperaturhaltung Begleitheizung

Willkommen im Online Shop der Firma

                        Soldron Wärmetechnik Vertriebs GmbH

 Dachrinnenheizung Rohrbegleitheizung Elektrofußbodenheizung elektrische Dünnbettheizmatten Badheizung Dünnbettheizung

elektrische Fußbodenheizung ist nicht gleich Fußbodenheizung
Die elektrische Fußbodenheizung ist sicher günstig und zuverlässig


                                                        Zurück zur Hauptseite http://www.soldron.de
 

[Verkaufs- und Lieferbedingungen] 

Preisübersicht Dachrinnenheizung:
fertig konfektionierte Heizband-Ringe mit Schukostecker und Zubehör!

Dachrinnenheizung- oder Rohrbegleitheizung Heizband]

 

Informationen ( Montage ect.) als PDF-dokument herunterladen:
 
 
Lassen Sie sich unbedingt ein für Sie hervorragendes Angebot erstellen: faxen Sie Ihre Anfrage!

Lieferung auf Bestellung: 
keine Lagerware:
Lieferung va 5-8 Tage:

[sofort lieferbar Dachrinnenheizung- oder Rohrbegleitheizung Heizband]

info@soldron.de
für eventuelle Rückfragen bitte mit Telefonnr:

soldroN
Versorgungstechnische Anlagen 
Soldron Wärmetechnik Vertriebs GmbH 
Hintere Gasse 19,  97950 Großrinderfeld 
Tel/Fax: 09349/ 768 

Auch am Wochenende und nach Feierabend

Selbstregelnde Dachrinnenheizung
 

   

Selbstregelnde Dachrinnenheizung
Dachrinnenheizung Frostschutz


Die Selbstregelung:
 
 An sehr warmen Stellen
unterbricht die Ausdehnung
des Kunststoffmaterials die
elektrischen Strompfade
fast vollständig. Der
elektrische Widerstand
erhöht sich stark, und die
Heizleistung sinkt praktisch
auf null.
 In wärmeren Abschnitten
dehnt sich das
Kunststoffmaterial aus und
unterbricht mehr und mehr
die Strompfade der Kohlenstoffpartikel. Der
Widerstand steigt an,
Stromaufnahme und
Heizleistung sinken
entsprechend.
   An kalten Stellen zieht sich
das Kunststoffmaterial
zusammen, so dass viele
elektrische Strompfade aus
den Kohlenstoffpartikeln
entstehen. Der Stromfluss
wird im Heizelement in
Wärme umgesetzt.

 
 
An sehr warmen Stellen
 unterbricht die Ausdehnung
 des Kunststoffmaterials die
 elektrischen Strompfade
 fast vollständig. Der
 elektrische Widerstand
 erhöht sich stark, und die
 Heizleistung sinkt praktisch
 auf null.
In wärmeren Abschnitten
 dehnt sich das
 Kunststoffmaterial aus und
 unterbricht mehr und mehr
 die Strompfade der
 Kohlenstoffpartikel. Der
Widerstand steigt an,
 Stromaufnahme und
Heizleistung sinken
entsprechend.
   An kalten Stellen zieht sich
das Kunststoffmaterial
zusammen, so dass viele
 elektrische Strompfade aus
den Kohlenstoffpartikeln
entstehen. Der Stromfluss
 wird im Heizelement in
Wärme umgesetzt.

 

Raychem HTS Tyco HWAT-Plus WinterGard Eisstop OTB TraceTek ViaGard 8BTV2-CT AutoSol
 
System OTB
Selbstregelndes Frostschutzsystem für Öltanks und Ölleitungen
System HWAT-Plus
Warmwassertemeraturhaltung
System WinterGard
Selbstregelndes Frostschutzsystem
für Rohrleitungen
System EisStop
Selbstregelndes Frostschutzsystem Dachrinnenheizung
für Dachrinnen und Fallrohre

 
System TraceTek System ViaGard
Rampen Gehwege S
chnee und Eisfrei
System AutoSol
Selbstbegrenzendes Fußbodenheizsystem
Montagehinweise

 
 


 


Selbstregelnde Heizbänder
 

Warmwasser-Begleitheizung
Das neue System HWAT-Plus wurde speziell im Hinblick auf internationale Anforderungen  entwickelt. Es
steht sofort nach dem Aufdrehen des Warmwasserhahnes zur Verfügung. Die wirtschaftliche, zuverlässige und platzsparende Lösung für
den Neubau und die Sanierung.

Mit eisfreien Dachrinnen durch den Winter Dachrinnenheizung
Zur Verhinderung von Gefahren und Schäden durch Schnee und Eis an Dachrinnen und Fallrohren. Das System EisStop ist einfach zu
verlegen und robust in der Ausführung.

Frostschutz und Temperaturhalten an Rohrleitungen
Das System WinterGard kann in allen Bereichen zum bewährten und zuverlässigen Frostschutz für Rohrleitungen eingesetzt werden, z. B.
an Kaltwasserleitungen, Abwasser-, Heizungs- und Feuerlöschleitungen.

Beheizen von Ölleitungen und Öltanks
Die überzeugend einfache Lösung verhindert den Stillstand von Heizungsanlagen. Verstopfte Ölleitungen und versulzte Öltanks im Winter
gibt es mit dem System OTB nicht mehr.

Ohne Schaufeln durch den Winter
Glatteis und Schnee auf Rampen, Gehwegen, Treppen und Klärbeckenrändern führen oft zu kritischen Situationen und müssen nicht
sein. Zuverlässigkeit auch bei widrigen Witterungsverhältnissen zeichnen das langlebige ViaGard-System zur Freiflächenbeheizung aus.

Behaglichkeit auf Schritt und Tritt
Die Fußboden-Komfortbeheizung schafft Behaglichkeit und angenehme Fußbodenwärme in Küche, Bad, Sauna und überall dort, wo
Marmor, Keramik oder Mosaik verlegt ist. Der fertige Bausatz wird direkt in den Estrich oder in das Mörtelbett verlegt.

Unsere Produkte:
Raychem System-HWAT-Plus, Raychem System-WinterGard, Raychem Syst
 

Selbstregelnde Temperaturhaltesysteme Temperaturhalteband Dachrinnenheizband

  Unkomplizierte Montage mit dem HWATSystem
 
 

  Das selbstregelnde elektrische Temperaturhaltesystem HWATPlus von Raychem kann mit wenig
  Zeitaufwand montiert werden. Davon profitieren Bauherr und Installateur. Wie das
  Temperaturhalteband ( Warmwasserbegleitheizung ) HWATPlus einwandfrei montiert wird und welche Optimierungsmöglichkeiten
  bestehen, erläutert der nachfolgende Beitrag.

  Werden in der Haustechnik, und besonders im Wohnungsbau, verschiedene technische Lösungen
  miteinander verglichen und die Vor und Nachteile abgewogen, so erfolgt die Beurteilung in vielen Fällen
  schwerpunktmässig nach aktuellen Gesichtspunkten. Unter diesem Blickwinkel betrachtet, wird bei der
  Kaufentscheidung der Preis eine wichtigere Rolle spielen als etwa die Betriebs oder Unterhaltskosten. Das
  hat auch damit zu tun, dass der laufende Aufwand in der Regel voll auf Dritte überwälzt werden kann. Die
  Frage stellt sich, wie lange dies noch möglich ist. Da der Wettbewerb im Wohnungsbau heute fast überall
  spielt, gewinnt parallel dazu die Minimierung dieser Kostenfaktoren an Bedeutung. Wer sie niedrig halten
  kann, hat bei der Vermietung Vorteile.
  Wenn wir diese einleitenden Ueberlegungen auf die Frage übertragen, ob unter diesen Prämissen das Einrohr
  oder das Zweirohrsystem in der Warmwasserverteilung die besseren Perspektiven hat, sind bei einer
  sorgfältigen und umfassenden Analyse unter anderem auch die Trends bei Energie und Arbeitskosten in
  Betracht zu ziehen. Mit der Liberalisierung des Strommarktes in Europa und dem Wegfall der Monopole
  kommen die Strompreise unter Druck. Sofern der Staat die Privatisierungsbestrebungen im
  Elektrizitätsbereich nicht willkürlich abblockt oder behindert, dürfen wir in Zukunft mit niedrigeren
  Stromtarifen rechnen. Etwas komplexer liegen die Verhältnisse bei den Arbeitskosten, doch lässt sich heute
  mit Gewissheit voraussagen, dass durch den anhaltenden Kostendruck die Betriebe und damit auch die
  Installationsunternehmen weiter gezwungen sein werden, pro Arbeitsstunde eine höhere Wertschöpfung zu
  erzielen, damit sie konkurrenzfähig bleiben. Sie können dies erreichen durch Rationalisierungsmassnahmen
  oder durch die Substitution von Prozessen, die arbeitsintensiv sind, wodurch der Lohnaufwand im Verhältnis
  zum Gesamtaufwand reduziert wird. Wer in der Warmwasserverteilung diese Szenarien konsequent
  durchdenkt und in die Zukunft investieren will, wird damit dem Einrohrsystem mit selbstregelnden
  elektrischen Temperaturhaltebändern oder Frostschutzband eine gute Prognose stellen. Stichwort
  Temperaturhaltung oder Begleitheizung mit Wärmeband.
 
 

  Programm als Entscheidungshilfe
  Darüber, ob die Zirkulation oder das Einrohrsystem, bezogen auf ein bestimmtes Projekt, die bessere
  Lösung für die Warmwasserverteilung darstellt, braucht heute glücklicherweise nicht mehr zu spekuliert
  werden. Um dem Planer klare Entscheidungsgrundlagen über die Zweckmässigkeit einer
  Warmwasserverteilung zu liefern, hat Raychem mit SaveWatt eine Software entwickelt, welche die Planung
  und Berechnung von selbstregelnden elektrischen Temperaturhaltesystemen erheblich vereinfacht. Das
  Programm berechnet die Investitionskosten (aufgeteilt in Material und Installationskosten) im Vergleich zum
  Zirkulationssystem sowie die Temperaturbedingungen und das Abkühlprofil jeder Leitung im
  Warmwassersystem. Der individuelle Warmwasserbedarf und die unterschiedlichen Entnahmezeiten in den
  einzelnen Objekten wie Wohnbauten oder Schulhäusern werden ebenso berücksichtigt wie die regional
  variierenden Stromtarife und Lohnkosten. Mit dem Ergebnis der Berechnungen kann beim Bauherrn sachlich
  argumentiert werden.

  Einfache Befestigung
  Sofort über warmes Wasser an allen Zapfstellen eines Gebäudes zu verfügen, ist der Wunsch jedes Nutzers.
  Für ein Zirkulationssystem bedeutet dies den Einbau von Steig und Zirkulationsleitungen, Ventilen, Pumpen
  und aufwendigen Abgleichmassnahmen. Bei HWATPlus von Raychem ist der Aufwand viel geringer. Das
  selbstregelnde Wärmehalteband HWATPlus wird gestreckt auf der Warmwasserleitung (Steigleitungen)
  verlegt. Die Befestigung erfolgt bei Stahl, Kupfer und Edelstahlrohren mit Klebeband oder Klebebinder. Bei
  Kunststoffrohrleitungen wie generell bei Rohrmaterialien mit schlechter Wärmeleitung muss das
  Begleitwärmeband vollflächig mit Aluminiumklebeband befestigt werden. Gestrichene Oberflächen
  müssen vor der Bandmontage trocken sein. Da der kleinste Biegeradius des Temperaturhaltebandes 10 mm
  beträgt, sind selbst bei stark verwinkelten Rohrkonstellationen volle Auflageflächen garantiert. Bei waagrecht
  verlaufenden Rohren wird das HWATPlus an der unteren Rohrseite in 4Uhr oder 8UhrPosition befestigt.

  Zuverlässige ohne Spezialwerkzeuge
  Bevor mit dem Installieren begonnen wird, sollte die Montageanleitung konsultiert werden. Darin sind auf
  illustrative Art und Weise alle wichtigen Punkte angegeben, die es bei der fachgerechten Montage zu
  berücksichtigen gilt. Als nächstes können die Befestigungsbügel (Abstandhalter) für die RayClicVerbindungen
  und Abzweige auf der Leitung angebracht und die entsprechenden Module eingesetzt werden. Im nächsten
  Arbeitsschritt wird der Bandanfang rechtwinklig abgeschnitten. Darauf entfernt man den Schutzmantel des
  Bandes auf einer Länge von 80 mm. Nun wird ein Metallclip (BraidClip) am Ende des Schutzmantels auf
  das KupferSchutzgeflecht aufgeschoben. Der Pfeil mit dem Clip zeigt nach vorne. Sodann wird das
  Schutzgeflecht über den BraidClip zurückgezogen. Danach wird die mit Aluminium laminierte Folie entfernt.
  Das so vorbereitete Band wird in das RayClicModul eingeschoben. Jetzt werden mit einem
  Kreuzschlitzschraubendreher die Schrauben angezogen. Dabei ist zu beachten, dass die roten Indikatorpins
  (Bolzen) plan sind mit der Oberfläche. Erst dann ist sichergestellt, dass der Kontakt hergestellt ist. Hat man
  vergessen, die Schrauben anzuziehen, lässt sich der Deckel nicht schliessen. Solche Sicherheitsmassnahmen
  helfen mit, dass das Temperaturhalteband einwandfrei montiert wird.
  Die erwähnten Arbeitsschritte sind so lange zu wiederholen, bis alle Kabelverschraubungen belegt sind. In
  der Folge müssen die Muttern der seitlichen Kabelverschraubungen kräftig angezogen werden, bis die
  Schlitzdichtung sichtbar aus der Bohrung herausquillt und ein Wulst entstanden ist. Nun kann das
  Begleitheizband HWATPlus auf der Leitung befestigt werden. Mit dem
  RayClicSchnellverbindersystem lassen sich zuverlässige Verbindungen ohne die Verwendung von
  Spezialwerkzeugen herstellen. Ein Seitenschneider, ein Kreuzschlitzschraubendreher und ein Messer reichen
  dazu schon aus. Selbst ein vernetztes System mit TAbzweigen und XAbzweigen ist rasch montiert.

  Endabschluss zugänglich halten
  Am Rohrende wird das Temperaturhalteband HWATPlus rechtwinklig abgeschnitten und freigelegt. Auf
  einer Länge von 25 mm entfernen wir den Schutzmantel, das KupferSchutzgeflecht und die mit Aluminium
  laminierte Folie und bringen eine Markierung bei 45 mm an. Danach wird das mit SilikonGel gefüllte
  RayClicEndstück aufgesetzt. Der Endabschluss sorgt für die elektrische Isolierung und den mechanischen
  Schutz des Temperaturhaltebandes HWATPlus. Die Markierung zeigt an, ob das Band bis zum Anschlag
  hineingeschoben wurde. Ebenso leicht wie der Endabschluss ist der Elektroanschluss zu bewerkstelligen. Ist
  das HWATPlus auf allen Rohren verlegt, sollte es nach den Richtlinien von Raychem geprüft werden.
  Danach kann die Wärmedämmung angebracht werden. Anschliessend wird das Band nochmals nach den
  RaychemRichtlinien geprüft. Nun ist es einsatzbereit.
  Wichtig ist, dass das Temperaturhalteband beidseitig, also auch am Endabschluss, zugänglich ist, falls zu
  einem späteren Zeitpunkt Messungen vorgenommen werden müssen. Ob für die Befestigung des
  HWATPlus Kabelbinder oder Gewebeklebeband verwendet werden, hängt bei Standardinstallationen von
  den Präferenzen des Monteurs ab. Das RayClic beziehungsweise der Haltebügel wird in der Regel mit
  Kabelbindern befestigt, die dem Set beiliegen.

  Energiesparende Optimierungsmassnahmen
  Ist das selbstregelnde Heizband in Betrieb, wird die gewünschte Wassertemperatur gleichmässig auf der gesamten Rohrleitung
  aufrecht erhalten. Für die gezielte Reduktion des Energieverbrauchs hat Raychem in den letzten zehn Jahren
  sukzessive eine Reihe von Optimierungsmassnahmen, die heute zur Standardkonzeption eines
  HWATSystems zählen, realisiert und in bestehenden Gebäuden messtechnisch überprüft. Der
  Energieverbrauch konnte dabei herabgesetzt werden, ohne den Komfort für die Nutzer einzuschränken. Mit
  dem Einbau von Zeitschaltuhren und Leistungsstellern wird erreicht, dass die Ein und Ausschaltzeiten den
  Bedürfnissen der Nutzer angepasst werden. Je nach individuellem Verbrauchsverhalten kann das Band zu
  gewissen Zeiten abgeschaltet werden. In der Nacht lässt sich zum Beispiel auf einstündigen Wechselbetrieb
  umstellen. Versuche haben ergeben, dass je nach Objekt das selbstbegrenzende Temperaturhalteband HWATPlus bis gegen die
  Hälfte des Tages ausgeschaltet werden kann. Als jüngstes Ergebnis der Optimierungsbestrebungen kann der
  HWATECO bezeichnet werden. Die neue Steuerung vereint Leistungssteller oder Temperatursteller
  und Zeitschaltuhr in einem Gerät.
 

  HWATECO ein neues Steuerungsgerät Temperatursteller

  Der HWATECO ist in diesem Frühjahr an internationalen Messen erstmals dem Fachpublikum vorgestellt
  worden. Er vereinigt Zeitschaltuhr und Leistungssteller in einem Gerät. Die neue Steuerung erlaubt unter
  anderem die Anwahl des Gebäudetyps, die Eingabe von mehreren Temperaturwerten, die Erfassung des
  Stromverbrauchs sowie die automatische Umstellung auf Sommer und Winterzeit. Das HWATECO kann
  auch an ein BMSSystem angeschlossen werden. Der Temperaturfühler, eine neue Komponente des
  Leistungsstellers, wird an derjenigen Stelle der Leitung montiert, wo das Wasser die höchste Temperatur
  aufweist, also unmittelbar beim Austritt aus dem Boiler.

Zurück zur Hauptseite http://www.soldron.de
 

[Verkaufs- und Lieferbedingungen]  [Preisübersicht Dachrinnenheizung- oder Rohrbegleitheizung Heizband]
 
  Dachrinnenheizung 

Dachrinne, beheizen, Dachrinnenheizung, Dachrinnenheizungen, Dachrinnenbeheizung, Dachrinnenheizband, Dachrinnenbegleitheizung, Dachrinnen, Dachrinnenbegleitheizband, Dachrinnenbegleitheizkabel,
Regenrinnen, Regenrinnenheizung, Regenrinnenbeheizung, Regenrinnenheizung, Regenrinnenheizband, Regenrinnenheizkabel, Regenrinnenbegleitheizung,Regenrinnenbegleitheizband
Rinnenheizung, Rinnenbeheizung, Rinnenheizband, Rinnenbegleitheizung, Rinnenbegleitheizkabel, Rinnenbegleitheizband
Dachkantel, Fallrohr,


Rampenheizung,  Freiflächenheizung, Auffahrt, Garagenauffahrt, Einfahrt, Garagen,  Elektrische,  Rampenheizungen, Gehwegheizung, Stall, Scheune, 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Begleitheizung, Begleitheizungen, Heizband, Begleitheizbänder, Heizbänder, Heizkabel, Begleitheizband, Begleitheizkabel  selbstregelnd, selbstregulierend, selbstlimitierendes, selbstbegrenzendes, selbst, begrenzendes,


Rohrbegleitheizung

Frostschutzheizkabel,Frostschutzheizband, Frostschutzbegleitheizband, Frostschutzbegleitheizkabel Frostschutz, frostfrei, frostsicher, gegen Frost, vereiste, eisfreie,Schnee weg, schneefrei, geräumt, Wasserleitung, Rohrleitung, Abwasserleitung,  Fallrohr, Wasserrohre, Abwasserrohre, Rohre, Rohrheizung, Rohrbeheizung, Elektro Rohrbegleitheizung, Rohrheizkabel, Rohrbeheizung, Rohrheizkabel,

,Landeplatzheizung, Rahmenheizung, Sprinkler, Fussbodenheizung, Temperaturfühler,Heizungen,Frostschutz,Bodenheizung,Begrenzer,Heizelemente,Hubschrauberlandeplatz,Bauleitung,Temperaturregler,Heizmatte,Zusatzheizung,Begleitheizung,




Dachrinne, beheizen, Dachrinnenheizung, Dachrinnenheizungen, Dachrinnenbeheizung, Dachrinnenheizband, Dachrinnenbegleitheizung, Dachrinnen, Dachrinnenbegleitheizband, Dachrinnenbegleitheizkabel, Regenrinnen, Regenrinnenheizung, Regenrinnenbeheizung, Regenrinnenheizung, Regenrinnenheizband, Regenrinnenheizkabel, Regenrinnenbegleitheizung,Regenrinnenbegleitheizband
Rinnenheizung, Rinnenbeheizung, Rinnenheizband, Rinnenbegleitheizung, Rinnenbegleitheizkabel, Rinnenbegleitheizband, Dachkantel, Fallrohr, Begleitheizung, Begleitheizungen, Heizband, Begleitheizbänder, Heizbänder, Heizkabel, Begleitheizband, Begleitheizkabel  selbstregelnd, selbstregulierend, selbstlimitierendes, selbstbegrenzendes, selbst, begrenzendes,Frostschutzheizkabel,Frostschutzheizband, Frostschutzbegleitheizband, Frostschutzbegleitheizkabel Frostschutz, frostfrei, frostsicher, gegen Frost, vereiste, eisfreie,Schnee weg, schneefrei, geräumt, Wasserleitung, Rohrleitung, Abwasserleitung,  Fallrohr, Wasserrohre, Abwasserrohre, Rohre, Rohrheizung, Rohrbeheizung, Elektro Rohrbegleitheizung, Rohrheizkabel, Rohrbeheizung, Rohrheizkabel, Rampenheizung,  Freiflächenheizung, Auffahrt, Garagenauffahrt, Einfahrt, Garagen,  Elektrische,  Rampenheizungen, Gehwegheizung, Stall, Scheune,